Chronik - die ersten 10 Jahre

1999
Gründungsveranstaltung in Bendorf (Landkreis Koblenz-Mayen).

2000
Peter Schärer (Schweiz) wird zum Sprecher der Regenbogen-NAK gewählt.

2001
Regenbogen-NAK wendet sich mit einem Brief an den Präsidenten der Neuapostolischen Kirche International, Stammapostel Richard Fehr.

2002
In der Schweiz (Uster) findet das 6. Internationale Treffen der Regenbogen-NAK statt.

Ein erstes Treffen mit Vertretern der „Projektgruppe Gegenwartsfragen“ findet in Zürich statt.

In den Niederlanden treffen sich Vertreter der Regenboog-NAK in Amersfoort mit Vertretern der niederländischen Kirchenleitung.

Der Präsidenten der Neuapostolischen Kirche International, Stammapostel Richard Fehr beauftragt das „Gremium für besondere Angelegenheiten“ als Ansprechpartner und Koordinierungsstelle mit Regenbogen-NAK.

2003
Am 17. Juli findet das erste Gespräch zwischen Vertretern des „Gremiums für besondere Angelegenheiten“ und Vertretern der Regenbogen-NAK statt.

Finanziert durch Spenden der Gruppenmitglieder erfolgt der Druck von Broschüren und Flyern.

In Argentinien findet das 1. Treffen der südamerikanischen Regenbogen-NAK (Arco Iris) statt.

2004
Die Kirchenleitung kündigt zwei neue Stellungnahmen an. Hierzu formuliert die Regenbogen-NAK ihre Erwartungen zu den Fragen „Schutz von Ehe und Familie“ und „Entspricht Homosexualität dem Willen Gottes?“

Spendenaktion und Scheckübergabe in Höhe von 2.500 Euro an NAK-karitativ in Dortmund für das Projekt „HIV-Aids-Aufklärung in Schwarzafrika“.

In Berlin findet das 14. Internationale Treffen statt, dabei wird das 5-jährige Gründungsjubiläum von Regenbogen-NAK gefeiert.

2005
In den Niederlanden (Haren/Groningen) findet das 15. Internationale Regenbogen-Treffen statt.

2006
Arne Stauch löst Peter Schärer als Sprecher der Regenbogen-NAK ab.

In Frankreich (Paris) findet ein Gespräch zwischen Bezirksapostel Jean-Luc Schneider, Bischof Pierre Fetter und den Teilnehmern des 20. Internationalen Treffens statt.

2007
Erstes Interkontinentales Treffen der Regenbogen-NAK in Argentinien (Buenos Aires).

Der Präsident der Gebietskirche Süddeutschland, Bezirksapostel Michael Ehrich, sichert der Gruppe zu, künftig die Räumlichkeiten der Kirchen in der Gebietskirche Süddeutschland für Zusammenkünfte nutzen zu dürfen. Dies war bisher insbesondere in Deutschland keine Selbstverständlichkeit.

Der Präsident der Gebietskirche Nordrhein-Westfalen, Bezirksapostel Armin Brinkmann, ruft zur vorbehaltlosen Akzeptanz aller Gemeindemitglieder auf.

2008
Der Vortrag im Forum Fasanenhof (Süddeutschland) von Arne Stauch „Homosexuell und neuapostolisch – ein Spagat?“ findet großes öffentliches Interesse.

Die Regenbogen-NAK erhält die Möglichkeit, auf dem Europa-Jugendtag 2009 in Düsseldorf mit einem Infostand aufzutreten.

2009
Mehrere Tausend Besucher besuchen vom 21. bis 24. Mai den Infostand der Regenbogen-NAK auf dem Europa-Jugendtag in Düsseldorf. Der Stand steht unter dem Motto „Du bist nicht allein“.

10-jähriges-Jubiläum im Rahmen des 27. Internationalen Regenbogen-Treffens in Saarbrücken. Im Vorfeld des Treffens finden in der Gemeinde Saarbrücken Infoveranstaltungen mit Vertretern der Regenbogen-NAK statt.